News
Wer sind wir
Wo sind wir
Planung u. Beratung
Produkte
Videoüberwachung
Partner
Kontakt
AVISCON
Praruf Str. 104
I-39046 St. Ulrich (BZ)
Tel. (+39) 0471 78 60 56
Fax (+39) 0471 78 91 98
E-Mail:
MwSt. 02563130216
Öffnungszeiten:
Mo-Do.: 09.00-12.00 / 14.00-18.00
Fr: 09.00-12.00
 

Hikvision´s Antwort auf die Sanktionen für Menschenrechtsverletzungen

ab 31/03/2020

Das unabhängige Informastionsportal IPVM zitiert die Auswirkungen auf den Netzwerkkamerahersteller Hikvision nachdem Im August 2018 das Unternehmen in die Verbotsliste des US Defense Authorization Act 2019 aufgenommen wurde. 

Hikvision gibt zu, "negativ betroffen" zu sein.

 

In einer Bekanntgabe der Börse vom 7. März erklärte Hikvision, dass die Sanktionen sich "negativ auf die Verkäufe und die Entwicklung in Übersee auswirken“

 

Die Entwicklung von Überseemärkten wurde unterdrückt. Der Auslandsmarkt war betroffen, der Inlandsmarkt und innovative Unternehmenstöchter waren von den Sanktionen betroffen, und das Geschäftseinkommen des Unternehmens wurde zwangsläufig negativ beeinflusst. Um das Problem der materiellen Beschränkungen in den Vereinigten Staaten zu lösen, hat das Unternehmen Maßnahmen wie den Austausch von Materialien, die Änderung von Produktdesigns, die Erhöhung des Lagerbestands und die Erweiterung der vorgelagerten Technologie ergriffen.

 

Als Reaktion auf die materiellen Zwänge in den USA nahm das Unternehmen Alternativen an. Maßnahmen, wie z.B. Änderung der Materialien, Änderung des Produktdesigns, Erhöhung der Lagerbestände und Erweiterung der vorgelagerten Technologie, und unternimmt alle Anstrengungen, um die Sanktionen zu reduzieren

Quelle: Hikvision Admits Sanctions Harming Its Financial Performance

Helpdesk
 
Aviscon Hotline:
0471 78 60 56
 
  
zum Online Support >>
 
Newsletter
  Nichts verpassen!
Aviscon Newsletter abonnieren...
 
  E-Mail:  
 
 
Zertifizierungen
   
Ihre IP Adresse
  3.236.59.63